fezz´ Testecke

...Produkttests im Rahmen von trnd-Projekten
 

Letztes Feedback

Meta





 

Unboxing und erster Eindruck der Hansgrohe Raindance Select E 120

Ein herzliches "Hallo!" an alle, die sich für die Hansgrohe Raindance Select E 120 interessieren, oder sich diese bereits zugelegt haben!

Willkommen zum zweiten Teil meiner Testreihe, in dem es sich um ein ausgiebiges Unboxing handeln soll. Zudem möchte ich gerne meine ersten Eindrücke des Duschkopfes mit euch teilen.

Von trnd bekam ich zunächst mal ein hübsches kleines Paket.
Vor lauter Neugier und Vorfreude, dafür aber umso weniger Weitsicht, habe ich das Paket natürlich sofort geöffnet, sodass ich also nicht gaaaaanz von vorne anfangen kann! Aber ich denke das ist okay, denn viel mehr interessiert euch ja mit Sicherheit der Inhalt.

Also erstmal meinen kleinen Tisch freigeräumt und das schon angekratzte Paket abgelichtet:



Anschließend den Inhalt kurz begutachtet... folgendes war dabei:

- Das Herzstück: Die Hansgrohe Raindance Select E 120
- Ein zunächst etwas undefinierbares graues Plastikteil (unten Mitte). Dazu später mehr!
- Schreiben von trnd an mich, mit Informationen über das Projekt
- Projektfahrplan
- Marktforschungsunterlagen
- Flyer in Form der Brause zum Aufhängen



Als ich mir nun die Unterlagen einmal etwas genauer anschaute, wurde mir auch der Sinn der grauen Plastikteils bewusst: eine Schlauchzange zum Lösen des Duschschlauchs von der alten Brause. "Aber aus Plastik? Das kann doch nix dolles sein. Geht mit der Hand bestimmt unkomplizierter!".. dachte ich mir zunächst. Was letztlich daraus wurde, könnt ihr dann in meinem nächsten Blogeintrag begutachten, der von der Montage handeln soll.
Aber da war ja noch das kleinere Paket mit der Brause selbst, das ausgepackt werden wollte! Also auf mit der Schachtel und den Inhalt herausgeholt. Dieser Bestand aus der Brause selbst und natürlicher einer Gebrauchsanleitung. Zudem war auch noch ein Zettelchen mit Pflegehinweisen und der Garantie darin enthalten. Beide Schriftstücke in zig verschiedenen Sprachen... bei der riesigen Auswahl sollte also für jeden etwas dabei sein!





Hier der Duschkopf nochmal von der anderen Seite:
Chrom-weiss...eine tolle Farbkombination, die die Brause richtig edel wirken lässt! Da ich leider nicht gerade ein Meisterfotograf bin, kommt dies hier noch nicht unbedingt zur Geltung. Auf den nächsten Fotos und spätestens bei der Montage im nächsten Blogeintrag, könnt ihr den Duschkopf aber in vollem Glanz sehen.



Und nun das Highlight: Der Select-Knopf!
Optisch eine schöne Form, betont durch die weisse Umrandung.



Aber was bringt Optik, wenn die Funktionalität nicht gegeben ist? Musste also natürlich sofort getestet werden! Um einen Eindruck davon zu bekommen, habe ich zwei Fotos für euch gemacht. Es handelt sich um einen einfachen Kippschalter (mit Feder nehm ich an) in eine Richtung, der einen gesunden Widerstand beim Drücken hat und hochwertig wirkt (kein Wackeln o.Ä.).





Nun nochmal eine Nahaufnahme der Strahlscheibe:
Wunderbar zu erkennen sind die unterschiedlichen Düsen für die 3 Strahlarten.
Nicht übersehrbar sind die 3 dicken Düsen in der Mitte. Sie sind für den Whirl-Strahl und rotieren.
Die mittelgroßen Düsen sind für den luftangereicherten RainAir-Strahl und die kleinen Düsen für den Rain-Strahl zuständig.
Auch zu erkennen: Die Gumminoppen auf den Düsen, von denen der Hersteller verspricht, dass die eine leichtere Reinigung garantieren bei Verkalkung. Ob dies im Rahmen der recht kurzen Testphase beurteilbar ist, bleibt abzuwarten.



Auf dem folgenden Foto könnt ihr das Ende des Handgriffs und das Anschlussgewinde sehen. Gut geschützt, durch eine kleine Plastikkappe. Auch hier hat der Hersteller mitgedacht. Zudem ist durch die Kappe sichergestellt, dass der schemenhaft erkennbare Dichtring darunter nicht verlorengeht.



Mein letztes Foto in diesem Beitrag soll euch nochmal einen Eindruck der Maße des Duschkopfes vermitteln. Als (zugegebenermaßen etwas uneindeutigen) Größenvergleich habe ich das Prachtstück also nochmal in die Hand genommen. Ich hoffe dadurch kann man sich in etwa die Verhältnisse vorstellen! Um das ganze etwas zu präzisieren: Meine Hand hat weder Klodeckelgröße, noch ist sie sehr klein. Eine durchschnittliche Männerhand will ich meinen.
Apropos Hand: Die Hansgrohe liegt gut in selbiger, ist nicht zu schwer und nicht zu leicht und auch nicht glatt oder rutschig. Wie das unter Wassereinfluss aussieht, wird sich dann später im Praxistest zeigen.



Sooo! Ich hoffe ihr habt ein paar schöne Eindrücke sammeln und euch ein erstes Bild der Hansgrohe Raindance Select machen können.
Mein persönliches Fazit zu diesem Zeitpunkt:
Optisch ein Highlight in jedem Bad! Zudem eine hübsche Form, anständige Größe und angenehme Haptik. Insgesamt ein Duschkopf, der qualitativ hochwertig verarbeitet ist.

Mal schauen, was der Praxistest bringt!

Davor erfolgt allerdings zunächst die Montage, über die ich euch zeitnah auf meinem kleinen Testblog berichten werde!


Bis dahin bedanke ich mich zunächst bei allen für´s Lesen und hoffe ihr bleibt dabei!


Beste Grüße,

Euer FezZ

21.11.13 23:37, kommentieren

Darf ich vorstellen...*trommelwirbel*

DIE HANSGROHE RAINDANCE SELECT E 120



Im Zuge eines aktuellen trnd-Projektes möchte ich hier den neuen Duschkopf von Hansgrohe vorstellen:

Der Hansgrohe Raindance Select E 120


Viele denken sich nun vielleicht: "Ein Duschkopf...wieso stellt er einen Duschkopf vor? Was gibt es da zu testen? Was soll daran besonders sein?"

...doch der Raindance Select E 120 kann mehr als ein gewöhnlicher Duschkopf!

Nicht nur dass er verdammt edel aussieht...nein! Er bietet auch noch jedem Anwender die Möglichkeit zwischen 3 verschiedenen Duschstrahlen zu wechseln.

Von manchen mag jetzt wieder der Einwand kommen: "Wieso, mein Duschkopf hat auch unterschiedliche Strahlen?!"

...vielleicht! Aber hat er auch DAS hier:



Sicher nicht!

Bei fast allen Duschköpfen mit unterschiedlichen Duschstrahloptionen werden diese durch das umständliche Drehen des Brausekopfes eingestellt.
Die am Griff eingelassene Taste der Hansgrohe Raindance Select E 120 hingegen ermöglicht das Wechseln der Duschstrahlen per Knopfdruck. Ganz schnell, ganz einfach, ganz zuverlässig.
Das verspricht sie zumindest...und ich habe die Ehre dies herausfinden zu dürfen.

Nun kommen wir aber zu den Duschstrahlen selbst:




Der Rain-Strahl:
Dieser ist für das effektive, schnelle Duschen gedacht. Druckvoll und gründlich spült er Seifen- und Shampooreste von Haut und Haaren.

Der RainAir-Strahl:
Durch das Beimengen von Luft entstehen größere und leichtere Tropfen, die sanft auf die Haut fallen. Ein Traum für jeden Genuss- und Entspannungsduscher!

Der Whirl-Strahl:
Kraftvoll, punktuell und vor allem rotierend! Das ist der Whirlstrahl! Wer gezielt Körperpartien massieren möchte, ist hiermit genau an der richtigen Adresse!


Zudem verspricht Hansgrohe eine leichte Reinigung der Düsen, durch durch Silikonnoppen auf der Strahlscheibe.

Ob die Hansgrohe Raindance Select E 120 dieses Versprechen tatsächlich einhalten kann, wird sich im Läufe der nächsten Wochen nun zeigen.

Ich freue mich, dass ich dabei bin und diesen formschönen Duschkopf ausgiebig testen darf! Vielen Dank an das trnd-Team dafür!


Bis dahin zunächst alles Gute und viele Dank für´s Lesen!

18.11.13 19:15, kommentieren